Datenschutzerklärung

Wir infor­mie­ren Sie nach­fol­gend gemäß den gesetz­li­chen Vor­ga­ben des Daten­schutz­rechts (insb. gemäß BDSG n.F. und der euro­päi­schen Datenschutz-Grundverordnung ‚DS-GVO‘) über die Art, den Umfang und Zweck der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten durch unser Unter­neh­men. Die­se Daten­schutz­er­klä­rung gilt auch für unse­re Web­sites und Sozial-Media-Profile. Bezüg­lich der Defi­ni­ti­on von Begrif­fen wie etwa „per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten“ oder „Ver­ar­bei­tung“ ver­wei­sen wir auf Art. 4 DS-GVO.

Name und Kon­takt­da­ten des / der Ver­ant­wort­li­chen
Unser/e Verantwortliche/r (nach­fol­gend „Ver­ant­wort­li­cher“) i.S.d. Art. 4 Zif. 7 DS-GVO ist:

Uwe Sie­mer
Ber­li­ner Allee 148
13088 Ber­lin
E-Mail-Adresse: uwe@scobiform.com

Daten­ar­ten, Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung und Kate­go­ri­en betrof­fe­ner Per­so­nen

Nach­fol­gend infor­mie­ren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhe­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten.

1. Arten der Daten, die wir ver­ar­bei­ten
Nut­zungs­da­ten (Zugriffs­zei­ten, besuch­te Web­sites etc.), Bestands­da­ten (Name, Adres­se etc.), Kon­takt­da­ten (Tele­fon­num­mer, E-Mail, Fax etc.), Inhalts­da­ten (Text­ein­ga­ben, Vide­os, Fotos etc.), Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten (IP-Adresse etc.),

2. Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nach Art. 13 Abs. 1 c) DS-GVO
Web­site tech­nisch und wirt­schaft­lich opti­mie­ren, Leich­ten Zugang zur Web­site ermög­li­chen, Nut­zer­er­fah­rung ver­bes­sern, Erstel­lung von Sta­tis­ti­ken, Ver­mei­dung von SPAM und Miss­brauch, Kon­takt­an­fra­gen abwi­ckeln, Web­sites mit Funk­tio­nen und Inhal­ten bereit­stel­len, Maß­nah­men der Sicher­heit, Unterbrechungsfreier,sicherer Betrieb unse­rer Web­site,

3. Kate­go­ri­en der betrof­fe­nen Per­so­nen nach Art. 13 Abs. 1 e) DS-GVO
Besucher/Nutzer der Web­site,

Die betrof­fe­nen Per­so­nen wer­den zusam­men­fas­send als „Nut­zer“ bezeich­net.

Rechts­grund­la­gen der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Nach­fol­gend Infor­mie­ren wir Sie über die Rechts­grund­la­gen der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten:

  1. Wenn wir Ihre Ein­wil­li­gung für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­ge­holt haben, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO Rechts­grund­la­ge.
  2. Ist die Ver­ar­bei­tung zur Erfül­lung eines Ver­trags oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men erfor­der­lich, die auf Ihre Anfra­ge hin erfol­gen, so ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO Rechts­grund­la­ge.
  3. Ist die Ver­ar­bei­tung zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung erfor­der­lich, der wir unter­lie­gen (z.B. gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten), so ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO Rechts­grund­la­ge.
  4. Ist die Ver­ar­bei­tung erfor­der­lich, um lebens­wich­ti­ge Inter­es­sen der betrof­fe­nen Per­son oder einer ande­ren natür­li­chen Per­son zu schüt­zen, so ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d) DS-GVO Rechts­grund­la­ge.
  5. Ist die Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung unse­rer oder der berech­tig­ten Inter­es­sen eines Drit­ten erfor­der­lich und über­wie­gen dies­be­züg­lich Ihre Inter­es­sen oder Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten nicht, so ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO Rechts­grund­la­ge.

Wei­ter­ga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten an Drit­te und Auf­trags­ver­ar­bei­ter

Ohne Ihre Ein­wil­li­gung geben wir grund­sätz­lich kei­ne Daten an Drit­te wei­ter. Soll­te dies doch der Fall sein, dann erfolgt die Wei­ter­ga­be auf der Grund­la­ge der zuvor genann­ten Rechts­grund­la­gen z.B. bei der Wei­ter­ga­be von Daten an Online-Paymentanbieter zur Ver­trags­er­fül­lung oder auf­grund gericht­li­cher Anord­nung oder wegen einer gesetz­li­chen Ver­pflich­tung zur Her­aus­ga­be der Daten zum Zwe­cke der Straf­ver­fol­gung, zur Gefah­ren­ab­wehr oder zur Durch­set­zung der Rech­te am geis­ti­gen Eigen­tum.
Wir set­zen zudem Auf­trags­ver­ar­bei­ter (exter­ne Dienst­leis­ter z.B. zum Web­hos­ting unse­rer Web­sites und Daten­ban­ken) zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten ein. Wenn im Rah­men einer Ver­ein­ba­rung zur Auf­trags­ver­ar­bei­tung an die Auf­trags­ver­ar­bei­ter Daten wei­ter­ge­ge­ben wer­den, erfolgt dies immer nach Art. 28 DS-GVO. Wir wäh­len dabei unse­re Auf­trags­ver­ar­bei­ter sorg­fäl­tig aus, kon­trol­lie­ren die­se regel­mä­ßig und haben uns ein Wei­sungs­recht hin­sicht­lich der Daten ein­räu­men las­sen. Zudem müs­sen die Auf­trags­ver­ar­bei­ter geeig­ne­te tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men getrof­fen haben und die Daten­schutz­vor­schrif­ten gem. BDSG n.F. und DS-GVO ein­hal­ten

Daten­über­mitt­lung in Dritt­staa­ten

Durch die Ver­ab­schie­dung der euro­päi­schen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wur­de eine ein­heit­li­che Grund­la­ge für den Daten­schutz in Euro­pa geschaf­fen. Ihre Daten wer­den daher vor­wie­gend durch Unter­neh­men ver­ar­bei­tet, für die DS-GVO Anwen­dung fin­det. Soll­te doch die Ver­ar­bei­tung durch Diens­te Drit­ter außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on oder des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums statt­fin­den, so müs­sen die­se die beson­de­ren Vor­aus­set­zun­gen der Art. 44 ff. DS-GVO erfül­len. Das bedeu­tet, die Ver­ar­bei­tung erfolgt auf­grund beson­de­rer Garan­ti­en, wie etwa die von der EU-Kommission offi­zi­ell aner­kann­te Fest­stel­lung eines der EU ent­spre­chen­den Daten­schutz­ni­veaus oder der Beach­tung offi­zi­ell aner­kann­ter spe­zi­el­ler ver­trag­li­cher Ver­pflich­tun­gen, der so genann­ten „Stan­dard­ver­trags­klau­seln“. Bei US-Unternehmen erfüllt die Unter­wer­fung unter das sog. „Privacy-Shield“, dem Daten­schutz­ab­kom­men zwi­schen der EU und den USA, die­se Vor­aus­set­zun­gen.

Löschung von Daten und Spei­cher­dau­er

Sofern nicht in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung aus­drück­lich ange­ge­ben, wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­gen Daten gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck für die Spei­che­rung ent­fällt, es sei denn deren wei­te­re Auf­be­wah­rung ist zu Beweis­zwe­cken erfor­der­lich oder dem ste­hen gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten ent­ge­gen­ste­hen. Dar­un­ter fal­len etwa han­dels­recht­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten von Geschäfts­brie­fen nach § 257 Abs. 1 HGB (6 Jah­re) sowie steu­er­recht­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten nach § 147 Abs. 1 AO von Bele­gen (10 Jah­re). Wenn die vor­ge­schrie­be­ne Auf­be­wah­rungs­frist abläuft, erfolgt eine Sper­rung oder Löschung Ihrer Daten, es sei denn die Spei­che­rung ist wei­ter­hin für einen Ver­trags­ab­schluss oder zur Ver­trags­er­fül­lung erfor­der­lich.

Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung

Wir set­zen kei­ne auto­ma­ti­sche Ent­schei­dungs­fin­dung oder ein Pro­filing ein.

Bereit­stel­lung unse­rer Web­site und Erstel­lung von Log­files

  1. Wenn Sie unse­re Web­sei­te ledig­lich infor­ma­to­risch nut­zen (also kei­ne Regis­trie­rung und auch kei­ne ander­wei­ti­ge Über­mitt­lung von Infor­ma­tio­nen), erhe­ben wir nur die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Ihr Brow­ser an unse­ren Ser­ver über­mit­telt. Wenn Sie unse­re Web­site betrach­ten möch­ten, erhe­ben wir die fol­gen­den Daten:
    • IP-Adresse;
    • Internet-Service-Provider des Nut­zers;
    • Datum und Uhr­zeit des Abrufs;
    • Brow­ser­typ;
    • Spra­che und Browser-Version;
    • Inhalt des Abrufs;
    • Zeit­zo­ne;
    • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode;
    • Daten­men­ge;
    • Web­sites, von denen die Anfor­de­rung kommt;
    • Betriebs­sys­tem.
    Eine Spei­che­rung die­ser Daten zusam­men mit ande­ren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von Ihnen fin­det nicht statt.
  2. Die­se Daten die­nen dem Zweck der nut­zer­freund­li­chen, funk­ti­ons­fä­hi­gen und siche­ren Aus­lie­fe­rung unse­rer Web­site an Sie mit Funk­tio­nen und Inhal­ten sowie deren Opti­mie­rung und sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung.
  3. Rechts­grund­la­ge hier­für ist unser in den obi­gen Zwe­cken auch lie­gen­des berech­tig­tes Inter­es­se an der Daten­ver­ar­bei­tung nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DS-GVO.
  4. Wir spei­chern aus Sicher­heits­grün­den die­se Daten in Server-Logfiles für die Spei­cher­dau­er von 30 Tagen. Nach Ablauf die­ser Frist wer­den die­se auto­ma­tisch gelöscht, es sei denn wir benö­ti­gen deren Auf­be­wah­rung zu Beweis­zwe­cken bei Angrif­fen auf die Ser­verin­fra­struk­tur oder ande­ren Rechts­ver­let­zun­gen.

Coo­kies

  1. Wir ver­wen­den sog. Coo­kies bei Ihrem Besuch unse­rer Web­site. Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Rech­ner ablegt und spei­chert. Wenn Sie unse­re Web­site erneut auf­ru­fen, geben die­se Coo­kies Infor­ma­tio­nen ab, um Sie auto­ma­tisch wie­der­zu­er­ken­nen. Die so erlang­ten Infor­ma­tio­nen die­nen dem Zweck, unse­re Web­an­ge­bo­te tech­nisch und wirt­schaft­lich zu opti­mie­ren und Ihnen einen leich­te­ren und siche­ren Zugang auf unse­re Web­site zu ermög­li­chen. Wir infor­mie­ren Sie dazu beim Auf­ruf unse­rer Web­site mit­tels eines Hin­wei­ses auf unse­re Daten­schutz­er­klä­rung über die Ver­wen­dung von Coo­kies zu den zuvor genann­ten Zwe­cken und wie Sie die­ser wider­spre­chen bzw. deren Spei­che­rung ver­hin­dern kön­nen („Opt-out“). Unse­re Web­site nutzt Session-Cookies, per­sis­ten­te Coo­kies und Coo­kies von Dritt­an­bie­tern:

    • Session-Cookies: Wir ver­wen­den sog. Coo­kies zum Wie­der­erken­nen mehr­fa­cher Nut­zung eines Ange­bots durch den­sel­ben Nut­zer (z.B. wenn Sie sich ein­ge­loggt haben zur Fest­stel­lung Ihres Login-Status). Wenn Sie unse­re Sei­te erneut auf­ru­fen, geben die­se Coo­kies Infor­ma­tio­nen ab, um Sie auto­ma­tisch wie­der­zu­er­ken­nen. Die so erlang­ten Infor­ma­tio­nen die­nen dazu, unse­re Ange­bo­te zu opti­mie­ren und Ihnen einen leich­te­ren Zugang auf unse­re Sei­te zu ermög­li­chen. Wenn Sie den Brow­ser schlie­ßen oder Sie sich aus­log­gen, wer­den die Session-Cookies gelöscht.

    • Per­sis­ten­te Coo­kies: Die­se wer­den auto­ma­ti­siert nach einer vor­ge­ge­be­nen Dau­er gelöscht, die sich je nach Coo­kie unter­schei­den kann. In den Sicher­heits­ein­stel­lun­gen Ihres Brow­sers kön­nen Sie die Coo­kies jeder­zeit löschen.

    • Coo­kies von Dritt­an­bie­tern (Third-Party-Cookies): Ent­spre­chend Ihren Wün­schen kön­nen Sie kön­nen Ihre Browser-Einstellung kon­fi­gu­rie­ren und z. B. Die Annah­me von Third-Party-Cookies oder allen Coo­kies ableh­nen. Wir wei­sen Sie jedoch an die­ser Stel­le dar­auf hin, dass Sie dann even­tu­ell nicht alle Funk­tio­nen die­ser Web­site nut­zen kön­nen. Lesen Sie Nähe­res zu die­sen Coo­kies bei den jewei­li­gen Daten­schutz­er­klä­run­gen zu den Dritt­an­bie­tern.

  2. Rechts­grund­la­ge die­ser Ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. lit. b) DS-GVO, wenn die Coo­kies zur Ver­trags­an­bah­nung z.B. bei Bestel­lun­gen gesetzt wer­den und ansons­ten haben wir ein berech­tig­tes Inter­es­se an der effek­ti­ven Funk­tio­na­li­tät der Web­site, so dass in dem Fal­le Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO Rechts­grund­la­ge ist.
  3. Wider­spruch und „Opt-Out“: Das Spei­chern von Coo­kies auf Ihrer Fest­plat­te kön­nen Sie all­ge­mein ver­hin­dern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „kei­ne Coo­kies akzep­tie­ren“ wäh­len. Dies kann aber eine Funk­ti­ons­ein­schrän­kung unse­rer Ange­bo­te zur Fol­ge haben. Sie kön­nen dem Ein­satz von Coo­kies von Dritt­an­bie­tern zu Wer­be­zwe­cken über ein sog. „Opt-out“ über die­se ame­ri­ka­ni­sche Web­site (https://optout.aboutads.info) oder die­se euro­päi­sche Web­site (http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/) wider­spre­chen.

Kon­takt­auf­nah­me per Kon­takt­for­mu­lar / E-Mail / Fax / Post

  1. Bei der Kon­takt­auf­nah­me mit uns per Kon­takt­for­mu­lar, Fax, Post oder E-Mail wer­den Ihre Anga­ben zum Zwe­cke der Abwick­lung der Kon­takt­an­fra­ge ver­ar­bei­tet.
  2. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Daten ist bei Vor­lie­gen einer Ein­wil­li­gung von Ihnen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Daten, die im Zuge einer Kon­takt­an­fra­ge oder E-Mail, eines Brie­fes oder Faxes über­mit­telt wer­den, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Der Ver­ant­wort­li­che hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Ver­ar­bei­tung und Spei­che­rung der Daten, um Anfra­gen der Nut­zer beant­wor­ten zu kön­nen, zur Beweis­si­che­rung aus Haf­tungs­grün­den und um ggf. sei­ner gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten bei Geschäfts­brie­fen nach­kom­men zu kön­nen. Zielt der Kon­takt auf den Abschluss eines Ver­tra­ges ab, so ist zusätz­li­che Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO.
  3. Wir kön­nen Ihre Anga­ben und Kon­takt­an­fra­ge in unse­rem Customer-Relationship-Management Sys­tem (“CRM Sys­tem”) oder einem ver­gleich­ba­ren Sys­tem spei­chern.
  4. Die Daten wer­den gelöscht, sobald sie für die Errei­chung des Zwe­ckes ihrer Erhe­bung nicht mehr erfor­der­lich sind. Für die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aus der Ein­ga­be­mas­ke des Kon­takt­for­mu­lars und die­je­ni­gen, die per E-Mail über­sandt wur­den, ist dies dann der Fall, wenn die jewei­li­ge Kon­ver­sa­ti­on mit Ihnen been­det ist. Been­det ist die Kon­ver­sa­ti­on dann, wenn sich aus den Umstän­den ent­neh­men lässt, dass der betrof­fe­ne Sach­ver­halt abschlie­ßend geklärt ist. Anfra­gen von Nut­zern, die über einen Account bzw. Ver­trag mit uns ver­fü­gen, spei­chern wir bis zum Ablauf von zwei Jah­ren nach Ver­trags­be­en­di­gung. Im Fall von gesetz­li­chen Archi­vie­rungs­pflich­ten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf: Ende han­dels­recht­li­cher (6 Jah­re) und steu­er­recht­li­cher (10 Jah­re) Auf­be­wah­rungs­pflicht.
  5. Sie haben jeder­zeit die Mög­lich­keit, die Ein­wil­li­gung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO zur Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu wider­ru­fen. Neh­men Sie per E-Mail Kon­takt mit uns auf, so kön­nen Sie der Spei­che­rung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten jeder­zeit wider­spre­chen.

Rech­te der betrof­fe­nen Per­son


  1. Wider­spruch oder Wider­ruf gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten

    Soweit die Ver­ar­bei­tung auf Ihrer Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 7 DS-GVO beruht, haben Sie das Recht, die Ein­wil­li­gung jeder­zeit zu wider­ru­fen. Die Recht­mä­ßig­keit der auf­grund der Ein­wil­li­gung bis zum Wider­ruf erfolg­ten Ver­ar­bei­tung wird dadurch nicht berührt.

    Soweit wir die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf die Inter­es­sen­ab­wä­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO stüt­zen, kön­nen Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­le­gen. Dies ist der Fall, wenn die Ver­ar­bei­tung ins­be­son­de­re nicht zur Erfül­lung eines Ver­trags mit Ihnen erfor­der­lich ist, was von uns jeweils bei der nach­fol­gen­den Beschrei­bung der Funk­tio­nen dar­ge­stellt wird. Bei Aus­übung eines sol­chen Wider­spruchs bit­ten wir um Dar­le­gung der Grün­de, wes­halb wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht wie von uns durch­ge­führt ver­ar­bei­ten soll­ten. Im Fal­le Ihres begrün­de­ten Wider­spruchs prü­fen wir die Sach­la­ge und wer­den ent­we­der die Daten­ver­ar­bei­tung ein­stel­len bzw. anpas­sen oder Ihnen unse­re zwin­gen­den schutz­wür­di­gen Grün­de auf­zei­gen, auf­grund derer wir die Ver­ar­bei­tung fort­füh­ren.

    Sie kön­nen der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für Zwe­cke der Wer­bung und Daten­ana­ly­se jeder­zeit wider­spre­chen. Das Wider­spruchs­recht kön­nen Sie kos­ten­frei aus­üben. Über Ihren Wer­be­wi­der­spruch kön­nen Sie uns unter fol­gen­den Kon­takt­da­ten infor­mie­ren:

    Uwe Sie­mer
    Ber­li­ner Allee 148
    13088 Ber­lin
    E-Mail-Adresse: uwe@scobiform.com


  2. Recht auf Aus­kunft
    Sie haben das Recht, von uns eine Bestä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob Sie betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den. Sofern dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Aus­kunft über Ihre bei uns gespei­cher­ten per­sön­li­chen Daten nach Art. 15 DS-GVO. Dies beinhal­tet ins­be­son­de­re die Aus­kunft über die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke, die Kate­go­rie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Kate­go­ri­en von Emp­fän­gern, gegen­über denen Ihre Daten offen­ge­legt wur­den oder wer­den, die geplan­te Spei­cher­dau­er, die Her­kunft ihrer Daten, sofern die­se nicht direkt bei Ihnen erho­ben wur­den.
  3. Recht auf Berich­ti­gung
    Sie haben ein Recht auf Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder auf Ver­voll­stän­di­gung rich­ti­ger Daten nach Art. 16 DS-GVO.
  4. Recht auf Löschung
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespei­cher­ten Daten nach Art. 17 DS-GVO, es sei denn gesetz­li­che oder ver­trag­li­chen Auf­be­wah­rungs­fris­ten oder ande­re gesetz­li­che Pflich­ten bzw. Rech­te zur wei­te­ren Spei­che­rung ste­hen die­ser ent­ge­gen.
  5. Recht auf Ein­schrän­kung
    Sie haben das Recht, eine Ein­schrän­kung bei der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, wenn eine der Vor­aus­set­zun­gen in Art. 18 Abs. 1 lit. a) bis d) DS-GVO erfüllt ist:
    • Wenn Sie die Rich­tig­keit der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen für eine Dau­er bestrei­ten, die es dem Ver­ant­wort­li­chen ermög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu über­prü­fen;

    • die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist und Sie die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ableh­nen und statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen;

    • der Ver­ant­wort­li­che die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger benö­tigt, Sie die­se jedoch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen, oder

    • wenn Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ein­ge­legt haben und noch nicht fest­steht, ob die berech­tig­ten Grün­de des Ver­ant­wort­li­chen gegen­über Ihren Grün­den über­wie­gen.

  6. Recht auf Daten­über­trag­bar­keit
    Sie haben ein Recht auf Daten­über­trag­bar­keit nach Art. 20 DS-GVO, was bedeu­tet, dass Sie die bei uns über Sie gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat erhal­ten kön­nen oder die Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen ver­lan­gen kön­nen.
  7. Recht auf Beschwer­de
    Sie haben ein Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de. In der Regel kön­nen Sie sich hier­für an die Auf­sichts­be­hör­de ins­be­son­de­re in dem Mit­glied­staat ihres Auf­ent­halts­orts, ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes wen­den.

Daten­si­cher­heit

Um alle per­so­nen­be­zo­gen Daten, die an uns über­mit­telt wer­den, zu schüt­zen und um sicher­zu­stel­len, dass die Daten­schutz­vor­schrif­ten von uns, aber auch unse­ren exter­nen Dienst­leis­tern ein­ge­hal­ten wer­den, haben wir geeig­ne­te tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Sicher­heits­maß­nah­men getrof­fen. Des­halb wer­den unter ande­rem alle Daten zwi­schen Ihrem Brow­ser und unse­rem Ser­ver über eine siche­re SSL-Verbindung ver­schlüs­selt über­tra­gen.

Stand: 16.07.2018

Quel­le: Muster-Datenschutzerklärung von JuraForum.de